Infrarot – wärmt wie Sonnenstrahlen

Oder: Warum Menschen Infrarotstrahlen lieber mögen als aufgewirbelte, warme Luft.

So warm und wohltuend wie die Strahlen der Sonne von uns Menschen empfunden werden, so angenehm ist auch die Wärme einer Infrarotheizung. Der Grund? Im Gegensatz zu herkömmlichen Heizungen, die nach dem Prinzip der Konvektionswärme die Luft erwärmen und diese im Raum verteilen, erwärmt die Infrarotheizung mit ihrer Wärmestrahlung die Wände und alle im Raum befindlichen Gegenstände. Diese speichern die Wärme und geben sie gleichmäßig an den Raum ab – genau so, wie wir das an kalten Wintertagen auch vom Kachelofen schätzen. Doch aus eigener Erfahrung wissen Sie: Für einen Kachelofen braucht man viel Platz. Die Fußbodenheizung ist an kühlen Sommerabenden zu träge. Und wenn die Sonne nicht scheint, wird es im Wintergarten schnell zu kühl. Wie gut, dass es die neuen Infrarotheizungen mit der innovativen Technologie gibt! Die sind sehr schnell, passen an jede Wand, brauchen nur eine Steckdose und sind auf Wunsch sogar „bildschön”. Wählen Sie aus!